Transforming Cities

Nachhaltige Geldanlagen für Kommunen

Nachhaltige Geldanlagen für Kommunen
© pixabay

Bundesumweltministerium unterstützt Städte bei klimafreundlichem Investment

Das Bundesumweltministerium fördert ab sofort ein Projekt, das sich mit nachhaltigen Geldanlagen befasst. Insbesondere kreisfreie Städte sollen mobilisiert und motiviert werden, sich mit dem Abzug von Geldern aus klimaschädlichen Geldanlagen („Divestment“) auseinander zu setzen.

Mit dem Pariser Klimaabkommen wurde auch das Ziel beschlossen, Finanzströme auf ihre klimagerechte Entwicklung hin auszurichten. Für viele Städte und Kommunen rückt damit die nachhaltige Auseinandersetzung mit ihren Portfolios in den Fokus.

Einige deutsche Städte wie Münster, Stuttgart, Berlin, Bremen und Göttingen haben bereits den Beschluss gefasst, ihr Vermögen künftig auf Basis nachhaltiger Anlagekriterien anzulegen. Weltweit gibt es schon über 140 Städte und Regionen, die ihre Gelder, vor allem Pensionsrücklagen, klimafreundlich anlegen und damit ein Zeichen für Nachhaltigkeit setzen.

Das Projekt „Klimafreundlich Investieren – Kommunales Divestment und Re-Investment“ initiiert in ausgewählten Städten Workshops, Konferenzen und Bürgerdialoge, bei denen etwa Finanzexperten dabei unterstützen, kommunale Geldanlagen unter klimafreundlichen, nachhaltigen Gesichtspunkten zu analysieren. In einem zweiten Schritt werden anschließend alternative, klimafreundliche Möglichkeiten für das sogenannte Re-Investment aufgezeigt.

Der Austausch zwischen Vorreitern, Experten und kommunalen Entscheidungsträgern steht im Mittelpunkt des Projektes. Neben dem Aspekt der Klimafreundlichkeit ist die Sicherheit der Anlagen ein wesentlicher Teil der Beratung. Weil für eine klima-freundliche globale Entwicklung ein Großteil der fossilen Rohstoffe nicht mehr genutzt werden wird, besteht das Risiko, dass Investitionen in bestimmte Branchen an Wert verlieren können.

Das Projekt im Rahmen der Nationalen Klimaschutzinitiative wird von einem Konsortium aus adelphi research gemeinnützige GmbH, Forum Nachhaltige Geldanlagen (FNG) e.V, Klima-Bündnis e.V. und der gemeinnützigen Organisation 350.org durchgeführt. Interessierte Städte wenden sich an: divest-reinvest@adelphi.de.

Weitere Informationen:
www.klimaschutz.de


Hinweis gem. European General Data Protection Regulation: Diese Seite setzt für einige Funktionen – Mail-Nachrichten an uns sowie den Archiv-Zugriff – ein Cookie in Ihrem Browser. Es kann jederzeit durch Sie im Browser gelöscht werden. Sind Sie mit der Nutzung von Cookies einverstanden? JA | NEIN
656