Stadtraum: Projekte

Städtisches Baum- und Waldmanagement

Städtisches Baum- und Waldmanagement
Städtischer Wald in Hamburg – beim Master „Urbanes Baum- und Waldmanagement“ geht es um Erholungs- und Schutzfunktionen. © HAWK Hochschule/ iStock

Bundesweit einmaliger Masterstudiengang beginnt im Herbst 2017 an der HAWK in Göttingen

Deutschlands erster Masterstudiengang für zukünftige Führungskräfte der städtischen Forstwirtschaft und des Baummanagements startet zu diesem Wintersemester 2017/2018 an der Göttinger HAWK-Fakultät Ressourcenmanagement. Absolventinnen und Absolventen aller forstlichen Bachelorstudiengänge sowie des Bachelorstudiengangs Arboristik können sich bis zum 1. August für den neuen Master Urbanes Baum- und Waldmanagement bewerben. Das Studium bildet speziell zur Bewirtschaftung urbaner Bäume und Wälder aus.

In urbanen Wäldern steht die Forstwirtschaft unter anderen Vorzeichen als in ländlich geprägten Regionen. Die Einnahmen aus der Forstwirtschaft spielen in Städten und Ballungsräumen oft eine untergeordnete Rolle. Vielmehr prägen Erholungs- und Schutzfunktionen des Waldes sowie die positiven Auswirkungen auf die Gesundheit der Bevölkerung die Waldbewirtschaftung. Darüber hinaus fühlen sich die Bürger/innen in stärkerem Maße für ihren Wald verantwortlich. Diese Verantwortung können sie nur wahrnehmen, wenn die für den Wald verantwortlichen Wirtschafter/innen sie in die Entscheidungsprozesse einbinden. Dies betrifft die Entwicklung waldbaulicher und naturschutzfachlicher Strategien genauso wie die konkreten Bewirtschaftungsmaßnahmen vor Ort.

Interdisziplinäre Kompetenzen

Die verantwortlichen Mitarbeiter/innen stadtnaher Forstämter und Grünflächenämter müssen in der Lage sein, die besonderen Funktionen des urbanen Grüns zu erkennen und nachhaltig sicherzustellen. Sie müssen ebenso die Interessen des urbanen Wald- und Grünflächenmanagements gegenüber der Öffentlichkeit, den Medien und politischen Entscheidungsträgern vertreten.

Auf diese besonderen Herausforderungen bei der Entwicklung und Sicherung von urbanem Wald und Grün bereitet der Masterstudiengang Urbanes Baum- und Waldmanagement die Studierenden vor. Neben Modulen, die die Ökosystemdienstleistungen des Waldes und den urbanen Waldbau thematisieren, erwerben die Studierenden profunde Kompetenzen im Bereich der Kommunikation und Moderation, der Personalführung und des Konfliktmanagements, des Verwaltungsaufbaus und der politischen Willensbildung sowie der Stadt und Landschaftsplanung.

Allgemeines:

Abschluss: Master of Science
Voraussetzungen: Bachelor Arboristik, Forstwirtschaft oder Forstwissenschaften
Bewerbungstermin: immer bis zum 01. August
Beginn: immer zum Wintersemester
Dauer: 4 Semester

Weitere Informationen:
www.hawk-hhg.de


Hinweis gem. European General Data Protection Regulation: Diese Seite setzt für einige Funktionen – Mail-Nachrichten an uns sowie den Archiv-Zugriff – ein Cookie in Ihrem Browser. Es kann jederzeit durch Sie im Browser gelöscht werden. Sind Sie mit der Nutzung von Cookies einverstanden? JA | NEIN
654