Infrastruktur: Projekte

Start der Kampagne „Schau auf die Rohre“

Kampagne: Schau auf die Rohre
In der Kampagne Schau auf die Rohre geht es darum, das Leitungsnetz sichtbar zu machen. © LfU

Bayerisches Landesamt für Umwelt weist mit seiner Kampagne darauf hin, dass die rechtzeitige Sanierung der Leitungsnetze hilft Kosten zu sparen

Trinkwasserversorgung und Abwasserentsorgung sind das Rückgrat jeder Gemeinde und elementare Daseinsvorsorge. Damit das so bleibt, müssen die Kommunen ihre Abwasserkanäle und Trinkwasserleitungen regelmäßig überprüfen und – wenn notwendig – sanieren oder erneuern. Zusammen mit den kommunalen Spitzenverbänden und den wasserwirtschaftlichen Fachverbänden möchte das Bayerische Landesamt für Umwelt bayerische Kommunen deshalb für dieses wichtige Thema sensibilisieren. Zum Start der neuen Kampagne „Schau auf die Rohre“ betont Claus Kumutat, Präsident des Bayerischen Landesamtes für Umwelt: „Die Leitungsnetze der Wasserver- und Abwasserentsorgung sind oftmals der größte Vermögenswert einer Gemeinde. „Ihre Instandhaltung ist enorm wichtig, damit diese wertvolle kommunale Infrastruktur für die Bürgerinnen und Bürger auch in Zukunft zur Verfügung steht und bezahlbar bleibt.“

Die Kampagne „Schau auf die Rohre“ unterstützt Wasserver- und Abwasserentsorger bei der Planung und schrittweisen Umsetzung von Sanierungsmaßnahmen der Leitungsnetze und bietet anschauliches Informationsmaterial für die Bürger. Dadurch versachlicht die Kampagne die nötige Diskussion und Entscheidungsfindung vor Ort und bietet zahlreiche erfolgreiche Praxisbeispiele von Kanal- und Trinkwassernetzbetreibern aus ganz Bayern. Informiert wird mit Broschüren, Videos, Ausstellungsmaterial und Veranstaltungen auf regionaler Ebene. So kann jede Gemeinde die richtige Sanierungsstrategie maßgeschneidert in eigener Zuständigkeit festlegen und durch rechtzeitiges Handeln Schäden vermeiden und Kosten sparen.

Weitere Informationen unter www.schaudrauf.bayern.de


Statement

Wass­er ist die wichtig­ste Ressource unser­er Gesellschaft. Die Ver­füg­barkeit von aus­re­ichend Trinkwass­er und eine funk­tion­ierende Ableitung und Behand­lung von Abwass­er haben einen entschei­den­den Ein­fluss auf unsere Leben­squal­ität. Vie­len Men­schen in unseren Bre­it­en ist oft gar nicht bewusst, welch erhe­bliche Anstren­gun­gen hin­ter ein­er funk­tion­ieren­den wasser­wirtschaftlichen Infra­struk­tur steck­en. Den Bürg­er für die Instand­hal­tung dieser Infra­struk­tur zu sen­si­bil­isieren ist wichtig. Denn nur durch deren Mith­il­fe kön­nen wir unsere Trink- und Abwasser­net­ze auch in Zukun­ft erhal­ten. Wir unter­stützen daher gerne die Kam­pagne ‚Schau auf die Rohre‘.“— Prof. Dr.-Ing. F. Wolf­gang Gün­thert, Vor­sitzen­der des Lan­desver­ban­des Bay­ern der Deutschen Vere­ini­gung für Wasser­wirtschaft, Abwass­er und Abfall e.V. (DWA)


Hinweis gem. European General Data Protection Regulation: Diese Seite setzt für einige Funktionen – Mail-Nachrichten an uns sowie den Archiv-Zugriff – ein Cookie in Ihrem Browser. Es kann jederzeit durch Sie im Browser gelöscht werden. Sind Sie mit der Nutzung von Cookies einverstanden? JA | NEIN
658